Login

Pokalaus im Viertelfinale

Veröffentlicht am 16.03.17 in Damen | Volleyball von SVP Volleyball

svp_volley_pokal_0317


Am Mittwochabend ist die Damenmannschaft im Pokal ausgeschieden. Mit einer
0:3(19:25; 15:25; 23:25) Niederlage musste man sich gegen den Landesligaanwärter aus Burladingen geschlagen geben.

Die Starting-Six um Rosali Locher, Jenny Seibold, Julia Schröder, Noemi Deyhle, Johanna Dinkel und Jana Thon startete mit einer Aufschlagserie durch Noemi Deyhle in den ersten Satz. Durch diese erspielten die Mädels eine komfortable Führung und zwangen den Gegner beim Stand von 9:6 zur ersten Auszeit. Nach dieser Auszeit blieb die kleine Führung immer auf Seiten der Pfrondorfer. Bis zum Spielerwechsel und einer anschließenden Aufschlagserie der Gegner. Beim Stand von 18:18 und 18:21 nahm Trainer Julian Schwarz seine beiden Auszeiten. Diese blieben leider wirkungslos. Beim Stand von 18:24 kamen Anja Mezger und Elke Schwabe für Johanna Dinkel und Noemi Deyhle aufs Feld. Die Pfrondorferinnen erspielten sich noch einen Punkt. Doch der nächste ging dann leider an den Gegner. Somit ging der erste Satzgewinn des Abends mit 25:19 nach Burladingen.

Im zweiten Satz veränderte Trainer Julian Schwarz die Starting-Six auf zwei Positionen. Für Noemi Deyhle kam Elke Schwabe und Anja Mezger war nun für Johanna Dinkel im Spiel. Auch auf Burladinger Seite gab es Veränderungen und diese starteten direkt stark in den zweiten Satz. Beim Rückstand von 5:9 nahm Trainer Julian Schwarz die Auszeit. Die Burladingerinnen punkteten weiter. Beim Stand von 5:11 kam Außenangreiferin Amanda Schaal für Rosali Locher ins Spiel.
Die Annahme stabilisierte sich, an Punkten war im zweiten Satz aber wenig zu holen. Ein gut gestellter Block und eine starke Abwehr auf gegnerischer Seite verwehrten den Pfrondorferinnen oftmals den Punktgewinn. Beim Stand von 14:23 noch einmal ein Wechsel im Zuspiel. Punkt für Burladingen. 14:24 für den Gegner. Den ersten Matchball wehrten die Pfrondorferinnen noch ab, beim zweiten waren sie chancenlos. Den zweiten Satz holte sich mit 25:15 leider auch der Gegner.

Mit einer motivierenden Ansage von Trainer Julian Schwarz ging es im dritten Satz zurück aufs Feld. Mit kämpferischer Leistung arbeite sich die Mannschaft um Kapitän Jenny Seibold zurück ins Spiel. Und erarbeite sich einen komfortablen Vorsprung von 6 Punkten. Auf gegnerischer Seite wurde gewechselt und eine Auszeit sollte Wirkung zeigen. Beim Stand von 18:12, aus Pfrondorfer Sicht, kam der Gegner an den Aufschlag. Und punktete mit einer beeindruckenden Aufschlagserie. Die Burladingerinnen konnten auf 18:18 ausgleichen. Pfrondorf punktete wieder. Der Gegner auch. Beim Stand von 22:20 nahm Julian Schwarz die erste Auszeit und wechselte Amanda Schaal für Rosali Locher ein. Der Gegner punktete wieder. 22:22 und die nächste Auszeit aus Pfrondorfer Sicht. Über 23:23 ging auch der dritte Satz mit 25:23 an den Gegner.

Fazit zum Spiel: Eine starke Leistung der Pfrondorferinnen mit zwischenzeitlichen Schwächen, in denen man nicht konsequent zu Ende gespielt hat. Aber eine starke Leistung gegen einen Landesligaanwärter, gegen diesen man zeitweise keinen Leistungsunterschied gesehen hat. Ein sichtlich zufriedener Trainer resümierte: „Mädels heute haben wir echt gezeigt, dass wir für die Bezirksliga sind."
Nun gilt es im Training noch einmal hart zu arbeiten, um die Saison am Samstag mit einem Sieg abzuschließen.

Das letzte Saisonspiel findet am Samstag, den 18.03.2017 um 14 Uhr gegen die TSG Bodelshausen statt. Gespielt wird in der Krebsbachhalle. Über zahlreiche Unterstützung freuen wir uns!

Für Pfrondorf spielten: Anja – Johanna – Jana – Julia – Elke – Noemi – Jenny- Rosali – Amanda - Steffi