Login

Damenmannschaft unterliegt beim Heimspieltag

Veröffentlicht am 05.11.18 in Damen | Volleyball von SVP Volleyball

1819_volleyball_sponsor

Am Samstag war es endlich soweit, der langersehnte erste Heimspieltag in der Bezirksliga stand an. Zu Gast waren der SSC Tübingen und die Spvgg Holzgerlingen. Mit einem Kader von 12 Spielerinnen konnte Trainer Julian Schwarz aus dem Vollen schöpfen.

Im ersten Spiel trat die Mannschaft gegen den SSC Tübingen an. Stefanie Bäuchle, Anna Marijanovic, Jenny Seibold, Amanda Schaal, Hannah Minuth, Nadja Schwellinger und Stephanie Dieter durften beginnen. Der SSC Tübingen fand ein wenig besser ins Spiel, die Pfrondorfer Mannschaft hatte einige Startschwierigkeiten. Die Führung der Gegner hielt aber nur bis zur Aufschlagserie von Jenny Seibold an, diese brachte ihr Team in Führung. Mit 25:16 sicherte die Pfrondorfer Mannschaft sich den ersten Satz und konnte den ersten Satzgewinn in der Bezirksliga bejubeln.

Im zweiten Satz spielten beide Teams auf Augenhöhe. Die Pfrondorfer hatten, hauptsächlich in Form von Stephanie Dieter, einige Annahmeprobleme. Der SSC Tübingen konnte sich eine kleine Führung erspielen, diese konnte auch durch Auszeiten und einen Doppelwechsel nicht mehr abgewendet werden. Folgerichtig ging der zweite Satz mit 25:18 an die gegnerische Mannschaft.

Im dritten Satz spielten beide Teams lange Zeit weiterhin auf Augenhöhe. Jessica Rilling und Dani Nguyen wurden eingewechselt und machten ihre Sache sehr gut. Ein stark aufspielender Gegner verhinderte leider auch den nächsten Satzgewinn. Mit 25:20 sicherte der SSC Tübingen sich den dritten Satz.

In der Mitte des vierten Satzes konnte der SSC Tübingen sich, in Form einer Aufschlagserie, etwas absetzen. Beim Stand von 10:16 versuchte Trainer Julian Schwarz es mit einer Auszeit, diese sollte sein Team wieder auf den richtigen Weg bringen. Pfrondorf kämpfte sich noch einmal heran, aber musste den Satz und das Spiel leider abgeben. Mit 25:19 sicherte der SSC Tübingen sich den vierten Satz und durfte den ersten Saisonsieg bejubeln.

Nach einer kurzen Pause durfte die Pfrondorfer Mannschaft gegen die SpVgg Holzgerlingen spielen. Der Gegner startete mit einer starken Leistung. Beim Stand von 13:19 versuchte Trainer Julian Schwarz es mit einer Auszeit, auch diese konnte den Lauf der Gegner nicht beenden. Mit 25:13 ging der erste Satz an einen starken Gegner.

Direkt zu Beginn des zweiten Satzes schritt Jenny Seibold zur Heldentat. Mit einer Aufschlagserie von 11(!) Punkten in Folge brachte sie ihr Team in Führung. Diese Aufschlagserie konnte auch nicht durch zwei Auszeiten, auf gegnerischer Seite, unterbrochen werden. Holzgerlingen kämpfte sich noch einmal ran, aber die Pfrondorfer Führung hielt an. Mit einer starken Leistung sicherte die Pfrondorfer Mannschaft sich den zweiten Satz mit 25:22.

Im dritten Satz spielte der Gegner seine volle Stärke aus. Anna Marijanovic brachte ihr Team mit einer kleinen Aufschlagserie nochmal ran, aber der Gegner sicherte sich den dritten Satz mit 25:16.

Den vierten Satz startete der Gegner direkt mit einer Aufschlagserie und erspielte sich eine 13:3-Führung. Die Pfrondorfer Mannschaft kämpfte noch einmal, aber auch der vierte Satz ging mit 25:9 nach Holzgerlingen.

Fazit: Leider heißt es immer noch, willst du Pfrondorf oben sehen, musst du die Tabelle drehen. Mit 0 Punkten aus 4 Spielen kommt die Pfrondorfer Mannschaft nun langsam in Zugzwang. Die ersten Punkte müssen her. Ein erster Erfolg waren die beiden Satzgewinne, an diesen Erfolg muss man anknüpfen. Nun gilt es im Training noch härter zu arbeiten, damit bald endlich der erste Saisonsieg bejubelt werden kann.

Tausend Dank an die vielen Zuschauer für die lautstarke Unterstützung! :)
Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 18.11.2018 statt. Die Pfrondorfer Mannschaft ist beim Vfl Sindelfingen zu Gast. Der Spielbeginn ist ca. um 16:00 Uhr. Es wird der Sporthalle Goldberg (Goldberg Gymnasium) gespielt.

Kader: Anna K., Steffi B., Claudia - Anna M., Jana - Hannah, Nadja - Amanda, Jenny, Jessi - Steffi D., Dani