Login

Damenmannschaft startet überragend in die Rückrunde!

Veröffentlicht am 26.12.17 in Damen | Volleyball von SVP Volleyball

svp_volleyball_tabelle

Am gestrigen Sonntag startete die Rückrunde für die Pfrondorfer Volleyballerinnen. Zu Gast waren der Tabellenfünfte aus Freudenstadt und der Tabellenzweite aus Burladingen.

Die Pfrondorfer Damenmannschaft eröffnete die Rückrunde mit einer spannenden Partie gegen den TSV Freudenstadt. Dabei erkämpfte sich die Damenmannschaft 3 Punkte mit einem 3:0-Sieg gegen den aktuell Tabellenfünften. Ein spannendes Spiel für den SV Pfrondorf und die Zuschauer. Bereits der erste Satz wurde bei einem Punkterückstand von 22:17 noch in einen 26:24-Sieg, zugunsten der Pfrondorferinnen, gedreht.

Dennoch war es der zweite Satz, der die Pfrondorferinnen auf eine harte Probe stellte. Bei einem weiteren Punkterückstand von 20:23 startete die Heimmannschaft eine gelungene Aufholjagd. Mit starken Angriffen von Jenny Seibold und einer Aufschlagserie von Nicola Maier gelang es der Damenmannschaft den zweiten Satz mit einem knappen 27:25-Sieg ebenfalls noch für sich zu entscheiden.

Auch im dritten Satz führten zuerst wieder die Freudenstädterinnen die erste Hälfte des Satzes an, doch wieder konnten der SV Pfrondorf das Spiel zu seinen Gunsten drehen. Mit dem 25:19 Satzgewinn konnten sich die Pfrondorferinnen den 3:0-Sieg einfahren und konnten somit den Titel „Ungeschlagener Tabellenführer" erfolgreich verteidigen. Im Spiel gegen den starken TSV Freudenstadt sind die Pfrondorferinnen über sich hinausgewachsen, und das nicht nur durch Nervenstärke im Spiel, sondern auch dank der Unterstützung ihrer jubelnden Fans.

Nach dem spannenden ersten Spiel ging es für die Pfrondorferinnen direkt in das zweite Spiel, gegen den bis dahin noch zweiten der Tabelle, den TSV Burladingen.
Der erste Satz startete direkt mit starken Aufschlägen der Pfrondorfer Mannschaft und so sah sich Philipp Kurz, Burladingens Trainer, bereits nach dem Stand von 1:5, gezwungen seine erste Auszeit zu nehmen. Wirklich viel Erfolg hatte er damit nicht, denn die Pfrondorferinnen blieben konsequent in ihrem Spiel. So nützte auch seine zweite Auszeit, beim Punktestand von 2:9, nichts mehr. Danach gab es kein Halten mehr und die Pfrondorferinnen beendeten den ersten Satz souverän mit 25:17.

Der Start in den zweiten Satz fing direkt wieder gut an und die Pfrondorfer Mannschaft konnte sich schnell wieder absetzen. Mit einer Aufschlagserie von sieben Punkten zum Stand von 19:8 hatte die Mannschaft nun einen deutlichen Vorsprung. Dieser wurde unter anderem auch von der Mannschaftskapitänin Jenny Seibold erspielt, die sich als Außenangreiferin das linke Eck als Ziel gesetzt und mehrmals erfolgreich getroffen hatte. Danach war die junge Mannschaft des TSV Burladingen etwas eingeschüchtert und begann vermehrt eigene Fehler zu machen. Daher ging auch der zweite Satz deutlich mit 25:12 an die Pfrondorferinnen.

Nun der dritte und entscheidende Satz. Dieses Mal wollte die Mannschaft des SV Pfrondorf direkt von Anfang an viel Druck machen, um Satz und Spiel schnell für sich zu entscheiden. Wie gesagt so getan, denn Nicola Maier machte am Anfang kurzen Prozess und verhalf mit guten Aufschlägen zu einer 7:0- Führung. Diese tolle Serie setzte Anja Metzger direkt weiter fort und brachte ihre Mannschaft mit 13:2 in Führung. Beim Blick des gegnerischen Trainers auf den Punktestand, konnte man nur einen entsetzten Blick beobachten. Chiara Killenberger kam nun an den Aufschlag. Die meisten Aufschläge waren direkte Punkte und falls doch mal etwas zurückkam, wurden die Bälle meistens schon von Jenny Seibold oder Benita Pittasch im Block abgefangen. Dadurch ging auch der letzte Satz, bereits nach einer guten Viertelstunde, mit 25:10 an die Pfrondorferinnen.

Fazit: Der heutige Heimspieltag war eine herausragende Präsentation des SV Pfrondorf in der man sehr gute Aufschläge, reaktionsschnelle Abwehraktionen, unter anderem von Libera Stephanie Dieter, präzises Zuspiel von Claudia Santangelo und Anja Mezger und starke Angriffe von Nicola Maier, Benita Pittasch, Anna Marijanovic, Jana Thon, Jenny Seibold, Chiara Killenberger und Amanda Schaal beobachten konnte. Mit so einer Leistung ist es nicht wunderlich, dass die Mannschaft noch immer ungeschlagen ist und mit nun 11 Punkten Vorsprung die Tabelle der A-Klasse anführt. Weiter so Mädels!

Im Februar geht die Rückrunde weiter. Dort wartet am 18. Februar die TSG Balingen, auch diese muss geschlagen werden, um den Vorsprung in der Tabelle weiter auszubauen.

Für Pfrondorf siegten: Anja, Claudia – Anna, Jana – Amanda, Chiara, Jenny – Benita, Nicci – Steffi