Login

SV Seebronn : SV Pfrondorf II 2:3 (2:2)

Veröffentlicht am 06.06.18 in Herren 2 | Spielberichte | Fußball-Aktive von SVP Fußball

fb_b-liga

Für das vorletzte Meisterschaftsspiel dieser Saison hatten die Pfrondorfer sich nochmal einiges vorgenommen, schließlich ging es erstens darum, die Hinspielniederlage wiedergutzumachen und natürlich im Power-Ranking die ersehnten 5 Siege stehen zu haben.

Jedoch war man mit einigen Verletzungssorgen angereist, es fehlten über ein Dutzend Spieler und auch der angeschlagen mitgereiste Jan Nagel konnte nach dem Warmmachen dann doch nicht mitwirken. Trotzdem begann das Spiel ganz nach dem Wunsch der Eichhörnchen. Bereits nach zwei Minuten schlenzte Egzon Badalli den Ball beim Freistoß gekonnt über die Mauer ins Tor. Und als Maik Rockenbauch nach einem Fehler im Aufbauspiel der Gastgeber sein Solo zum 2:0 krönte, fürchtete der Gegner wohl bereits eine zweistellige Niederlage. Denn der SVP war hervorragend im Spiel, nahm den Kampf an und gewann wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld.

Doch plötzlich kam ein Bruch ins Spiel und unerklärlicherweise ließen die Jungs vom Höhberg ein paar Gänge nach, sodass Seebronn immer besser ins Spiel fand. Zwar war man vorne weiterhin nicht ungefährlich, doch ein Kopfball von Tim Stutzmann und erneut ein Freistoß von Badalli fanden nicht den Weg ins Tor. Und so schafften es die Gastgeber durch zwei schnelle Konterangriffe noch vor der Pause zum Ausgleich zu kommen. Dementsprechend war die Stimmung in der Halbzeit etwas mäßig, da man sich darüber ärgern musste, ein Spiel, das man eigentlich im Griff hatte, noch fahrlässig aus der Hand gegeben zu haben und jetzt praktisch wieder von Null anfangen zu müssen.

Nach der Pause wurde das Spiel dann immer umkämpfter und fahriger. Vorne ging dem SVP ein wenig die Durchschlagskraft der ersten Spielminuten abhanden, doch den Kampf hatte man nun angenommen. Und in der 67. Minute belohnten die Jungs von Coach K sich mit der erneuten Führung. Der eingewechselte Jan Haußmann eroberte stark den Ball am gegnerischen Sechzehner und behielt dann an der Torauslinie stehend die Übersicht und legte auf den heranrauschenden Coach Kazenwadel heran, der die vielumjubelte Führung erzielte. Danach hieß es noch über 20 Minuten kämpfen, kratzen und beißen, um den Vorsprung zu halten. Seebronn kam zwar noch ein, zwei Mal gefährlich vors Tor, doch Keeper Niklas Meier konnte sich auszeichnen und behielt stets die Oberhand.

So gelang schließlich ein dreckiger Auswärtssieg in einem Kampfspiel und die Siegesserie wurde fortgesetzt. Nächste Woche geht es dann im abschließenden Rundenspiel gegen den TV Derendingen II.

Es spielten:
Niklas Meier – Roman Kazenwadel, Tim Stutzmann, Moritz Oberschachtsiek, Patrick Hennings – Sebastian Hittinger, Maik Rockenbauch, Jascha Marschall (Jan Haußmann), Yannick Kirn (Carlo Pfander) – Felix Topcu (Alex Sever), Egzon Badalli