TSV Hagelloch 1913 - SV Pfrondorf II 1:6 (1:1)

Veröffentlicht am 25.09.18 in Herren 2 | Spielberichte | Fußball-Aktive von SVP Fußball

Für die Zweite des SV Pfrondorf 1903 ging es am Sonntag zum TSV Hagelloch 1913 e.V. Ein ganz normaler Kreisligaspieltag also? Nicht ganz.

Denn aufgrund der Zusammenführung der B- und C-Ligen gibt es diese Saison zum ersten Mal den sogenannten „Flex"-Modus, bei dem nicht wie gewohnt 22, sondern nur 18 Spieler um den Sieg spielen. Auch das Spielfeld ist etwas kleiner als sonst indem ein Tor auf die Sechzehnergrenze gestellt wird.

Folglich mussten sich beide Machenschaften unter starkem Wind auf das kleinere Spielfeld anpassen. Pfrondorf begann besser und hatte in Person von Roman Katzenwadel schon nach 8 Minuten die erste große Chance des Spiels. In den nächsten 30 Minuten blieben die Eichhörnchen klar überlegen und schossen wie verrückt auf das Hagellocher Tor - ohne Erfolg. So war es umso überraschender, dass das erste Tor des Spiels nicht für Pfrondorf sondern für die Hagellocher fiel (40.). Durch einen Konter kamen die Hagellocher an der Sechzehnergrenze zum Schuss und netzten unter die Latte zum 1:0 ein. Die Pfrondorfer ließen die Köpfe aber nicht hängen und schafften es sich bis zum Sechzehner durchzukombinieren. Egzon Badalli passte den Ball zu Patrick Hennings der den Ball im Tor unterbringen konnte. Mit diesem 1:1 ging es in die Halbzeit.

Man hatte sich seitens der Eichhörnchen deutlich mehr vorgenommen und das bekamen die Hausherren Anfang der zweiten Hälfte auch zu spüren. Pfrondorf war deutlich zielstrebiger und übte hohem Druck auf die hagellocher Hintermannschaft aus, welcher zu Fehlern führte. Stefan Schulze konnte nach einer Balleroberung in der 50. Minute den Ball nach einer kleinen Stocherei zur Führung ins Tor verfrachten. Und die Eichhörnchen ließen nicht locker. Passstafetten wurden immer besser zu Ende gespielt und in der 65. Minute konnte Schulze zum zweiten Mal ein Tor erzielen. Und nur drei Minuten später krönte der an diesem Tag überragend auftrumpfende Stefan Schulze seine Leistung nach schöner Kombination mit einem Hattrick (4:1). Pfrondorf ließ trotzdem nicht nach, schoss weiter aufs Tor, aber der hagellocher Torwart verhinderte einen größeren Rückstand. In der 75. Minute dribbelte der eingewechselte Jan Haussmann links durch und schoss auf den Torwart, der den Ball nur abprallen ließ, woraufhin Haussmann zum 5:1 vollendete. Den Schlusspunkt der Partie setzte Carlo Pfander mit einem sehr schönen Schlenzer zum 6:1. Sein letztes Tor für den SVP war gleichzeitig das letzte dieses Spiels.

Fazit: Nach etwas Startschwierigkeiten fährt die Zweite des SVP unter gewöhnungsbedürftigen Bedingungen seinen ersten Dreier der Saison ein. Daran gilt es nächste Woche beim Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht Wendelsheim/Oberndorf anzuknüpfen.

Für Pfrondorf gespielt haben:
Meier – Katzenwadel, Lapaczinski, Badke, Hennigs – Badalli, Mader, Pfander - , Schulze

Einwechselspieler:
Poppele, Haussmann, Alpay, Fiala

... lade Modul ...

SV Pfrondorf 1903 auf FuPa

Wir sind die Jungs

Das Live-Duo "KLANGFANGER" aus Pfrondorf hat eigens für den SV Pfrondorf ein Lied geschrieben und aufgenommen, es trägt den Titel "Wir sind die Jungs" und kann unter anderem auf YouTube angehört werden.
Weitere Infos unter:
www.klangfanger.de