TSV Altingen - SV Pfrondorf 2:4 (0:1)

Veröffentlicht am 31.05.16 in Herren 1 | Spielberichte | Fußball-Aktive von Dominik Kuti

DER SVP IST MEISTER!!!

meister

Mit 4:2 gewann die Mannschaft von Rasmus Joost am gestrigen Sonntag beim TSV Altingen und holte sich nach einer starken Saison damit die Meisterschaft in der Kreisliga A3. Der Aufstieg in die Bezirksliga ist somit perfekt!

Um die nötigen Punkte zum Titel einzufahren schwor Trainer Joost das Team vor dem Spiel ein. Alles geben um sich am Ende für die tolle Saison zu krönen. Franz Pöschl rutschte in die Startelf und Philipp Badke nach vorne in den Sturm, da Andre Schwiedel angeschlagen nur auf der Bank Platz nahm.

Von Beginn an hatte der SVP das Spiel im Griff. Der TSV Altingen wurde in die Defensive gedrängt und man lief den Ball gut laufen. Die Altinger Defensive hielt jedoch stand und ließ nicht viele Chancen zu. Offensiv fanden die Gastgeber allerdings überhaupt nicht statt. Der SVP kam zu vielen Standards die aber allesamt zu ungefährlich waren. Doch in der 30. Minute sollte sich das ändern. Aus ca. 20 Metern bekam der SVP einen Freistoß. Als man schon dachte, dass „Paradiesvogel" Basti Schwarz nun zur Tat schreiten würde, nahm sich Mittelfeldmotor Dietmar Hahn der Sache an. Er nahm Anlauf und schlenzte den Ball in den Knick. Die Freude und auch die Erleichterung der Mannschaft sowie der mitgereisten Fans war riesengroß. Der SVP wurde anschließend immer sicherer und man ging, nachdem SVP Keeper Marcel Pleeß zum ersten mal eingreifen musste, mit diesem 1:0 in die Pause.

Die Führung war absolut verdient, doch noch war das Spiel nicht aus und die letzten 45 Minuten wollte man nichts mehr anbrennen lassen. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit zeigten die Altinger, dass sie dem SVP die Meisterschaft sicher nicht schenken würden. Doch das Aufbäumen der Altinger wurde von Dominik Kuti schnell im Keim erstickt. In der 48. Minute nahm er einen Ball mit dem Rücken zum Tor an und setzte die Kugel aus der Drehung mit seinem linken Fuß eiskalt ins Tor.

Und nun spielte sich der SVP in einen kleinen Rausch. Schon drei Minuten nach dem 2:0 brachte Johannes „Sorry" Steib einen Eckball in den Strafraum. Am 2. Pfosten schraubte sich Fran Pöschl hoch und köpfte den Ball in Richtung Tor. Gedankenschnell drückte erneute Dominik Kuti den Ball über die Linie. Die Freude der Pfrondorfer war grenzenlos. Und als in der 65. Minute der eingewechselte Oldie Steffen Mall mit seinem ersten Ballkontakt die Kugel Philipp Badke per Kopf in den Lauf legte, zeigte dieser seine Treffsicherheit und erzielte das 4:0. Nun konnte man schon fast sicher sein, dass es für den Titel reichen sollte.

Rasmus Joost wechselte darauf noch munter ein und aus. Der TSV Altingen hatte aber keine Lust auf eine 0:4 Heimpleite und wehrte sich nun ein wenig entschlossener. In der 78. Minute waren die Pfrondorfer dann wohl mit den Gedanken schon beim feiern. Altingen gelang der Anschlusstreffer. In der 89. Minute ließ sich Patrick Füger gnadenlos überlaufen und Altingen verkürzte auf 2:4. Doch das war alles nur noch Ergebniskosmetik. Als der gute Schiedsrichter Jens Ellinger das Spiel abpfiff gab es auf Pfrondorfer Seite kein Halten mehr.

Es folgten Bier und Sektduschen, auch unsere liebe Elli musste dran glauben. Rasmus Joost und Dirk Larsen wurden durch die Lüfte getragen. Kapitän Philipp Badke nahm anschließend den Meisterwimpel entgegen und trotz des bescheidenen Wetters war die Freude mehr als groß. Nach 29 Spielen hatte man es also endlich geschafft. Nach 5 Jahren kehrt der SVP wieder in die Bezirksliga zurück. Ein großes Kompliment an die Trainer, Spieler, Fans und Unterstützer. Um es in den Worten von Rasmus Joost zu sagen: „Einfach Geil!!!!!"

Die Saison ist allerdings noch nicht ganz zu Ende. Am letzten Spieltag reist man noch zum VFL Dettenhausen. Dort kann man das letzte Mal Kreisliga A Luft genießen, ehe die Saison dann vorbei ist. Die Mannschaft hat noch das Ziel die 100 Tore Marke zu knacken. Zurzeit steht man bei 98 Treffern. Patrick Füger, Sebastian Hittinger und Fabian Bart haben noch ein Spiel Zeit, ein Tor zu erzielen, ansonsten müssen Sie sich in der Torjägerliste hinter Torhüter Marcel Pleeß anstellen.

Um das ganze noch einmal zusammenzufassen:

Ja die Blau-Weißen
die sind aus Eisen
die sind aus Stahl
Hipp Hipp Hurra
Hurra Hurra Hurra
die Blau-Weißen Bomber sind da
Hurra Hurra Hurra
die Blau-Weißen Bomber sind da!!!

Die Könige der Eichhörnchen:
Marcel Pleeß – Franz Pöschl (69. Tim Meslin), Patrick Füger, Johannes Steib – Sebastian Hittinger, Dietmar Hahn (65. Steffen Mall), Sebastian Schwarz, Paul Knorr (82. Marius Spohn), Florian Wittlinger (78. Jeremias Renner) – Philipp Badke, Dominik Kuti.

Tore:
1:0 Hahn (31.), 2:0, 3:0 Kuti (48./51.), 4:0 Badke (65.)

Spieler des Tages:
Florian Wittlinger

Meister Kreisliga A3 Alb Saison 2015/16:
SV PFRONDORF 1903!

... lade Modul ...

SV Pfrondorf 1903 auf FuPa

Wir sind die Jungs

Das Live-Duo "KLANGFANGER" aus Pfrondorf hat eigens für den SV Pfrondorf ein Lied geschrieben und aufgenommen, es trägt den Titel "Wir sind die Jungs" und kann unter anderem auf YouTube angehört werden.
Weitere Infos unter:
www.klangfanger.de