SV Unterjesingen - SV Pfrondorf II 1:2 (0:0)

Veröffentlicht am 11.05.16 in Herren 2 | Spielberichte | Fußball-Aktive von Roman Kazenwadel

fb_b-liga

Die Zweite kann es noch! Auf Grund einer durchweg starken kämpferischen Leistung ergatterte sich die Reserve des SVP in Unterjesingen den dritten Sieg in der Rückrunde und beendet somit eine Durststrecke mit nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen.

Bei wunderbarem Wetter sahen die Zuschauer am Unterjesinger Wiesweg eine sehr ausgeglichene erste Halbzeit. Beiden Mannschaften fehlte die endgültige Durchschlagskraft im Spiel nach vorne. Folglich entwickelten sich nur wenig gute Torraumszenen auf beiden Seiten. Zum Höhepunkt der ersten Halbzeit entwickelte sich leider die Verletzung eines Abwehrspielers des SVU. Dieser stieß mit dem eigenen Mann beim Kopfball zusammen und musste schlussendlich in der Klinik genäht werden. Die Eichhörnchen wünschen auch von hier aus noch einmal „Gute Besserung"!

Nach dem Seitenwechsel startete Blau-Weiß besser ins Spiel und erspielte sich zum Teil gute Chancen, diese blieben jedoch entweder ungenutzt oder wurden durch einen fraglichen Abseitspfiff des Schiedsrichters unterbrochen. Den Führungstreffer erzielten dann aber die Hausherren. Nach einer flachen Hereingabe von links vollstreckte Benjamin Zeh in bester Torjägermanier zum 1:0 (50.). Die Führung sollte allerdings nur kurz Bestand haben, denn nur acht Minuten später gelang es dem SVP, die Unterjesinger hinten unter Druck zu setzten und zu Fehlern zu zwingen. Uli Hahn fing einen Querpass der Abwehr ab und vollendete schlussendlich eiskalt unter Mithilfe des Innenpfostens zum verdienten Ausgleich (58.).

Man merkte nun, dass sich die Eichhörnchen nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben wollten. So fiel rund eine Viertelstunde später bereits der Führungstreffer der Blau-Weißen. Wieder konnte ein Abwehrfehler direkt ausgenutzt werden. Lukas Wittlinger schaltete schneller als der gegnerische Innenverteidiger und der Torhüter und nutzte deren Missverständnis eiskalt zum 2:1 (72.). In der Folge gab es auf beiden Seiten noch die ein oder andere Torszene, welche jodch allesamt ungenutzt blieben. Vor allem SVP-Keeper Alex Bauer konnte sich kurz vor Schluss noch mit einer starken Parade auszeichnen, als er einen Ball links unten aus der Ecke fischte.

Am Ende war es eine enge Partie, trotzdem ist der Sieg auf Grund der kämpferischen und in der zweiten Halbzeit auch spielerischen Leistung verdient. Die Zweite befindet sich wieder auf dem richtigen Weg, um zum Ende der Saison hin noch weiter Punkte einzuheimsen. Es gilt die bisher starke Runde als Aufsteiger auch stark zu beenden. Nach dem spielfreien Wochenende an Pfingsten folgen drei Heimspiele am Stück (Neustetten, Lustnau II, Belsen II)!

Es siegten:
Bauer – Kazenwadel, Kröger, Walker – Waxmann, Renner (53. Haußmann), Pinakidis (35. Hahn), Hennings (46. Alpay), Wittlinger – Schneider (46. Ford), Badalli

Tore:
1:1 Uli Hahn (58.), 1:2 Lukas Wittlinger (72.)

... lade Modul ...

SV Pfrondorf 1903 auf FuPa

Wir sind die Jungs

Das Live-Duo "KLANGFANGER" aus Pfrondorf hat eigens für den SV Pfrondorf ein Lied geschrieben und aufgenommen, es trägt den Titel "Wir sind die Jungs" und kann unter anderem auf YouTube angehört werden.
Weitere Infos unter:
www.klangfanger.de