SV Pfrondorf : SV Wendelsheim 9:4 (5:1)

Veröffentlicht am 12.11.17 in Herren 1 | Spielberichte | Fußball-Aktive von SVP Fußball

23473036_1944959605544368_7766900577078229714_n

Wer sich an diesem eiskalten Sonntag tatsächlich auf den Pfrondorfer Kunstrasen eingefunden hatte um die Partie Pfrondorf gegen Wendelsheim zu sehen, wurde alles andere als im Regen stehen gelassen. 13 Tore fielen in 90 Minuten. Hier ein Versuch, das alles in Worte zu fassen.

Regen, dann Hagel, dann Gewitter. Das Wetter zeigte sich von seiner schlechten Seite und ließ die Befürchtung aufkommen, das Spiel nicht anpfeifen zu können. Doch mit etwas Geduld, besserte sich die Wetterlage ein wenig, so dass die mutigen Zuschauer sich doch noch auf den Anpfiff der Partie freuen durften. Und der SVP begann furios. In der 5. Minute gelang nach Zuspiel von Lui Felici, Daniel Schreier der 1:0 Führungstreffer. Auch der zweite Torschuss saß direkt. Andrè Schwiedel schob nach Vorlage von Tim Meslin zum 2:0 ein. Noch besser und schöner wurde es in der 11. Minute. Philipp Badke bediente am Strafraumrand Dominik Kuti. Der lupfte dann Ball über seinen Gegenspieler und zog direkt ab. Der Ball landete perfekt im Knick.

Die Führung wurde sich um weitern Laufe redlich verdient. Chancen um Chancen erspielte sich der SVP. Doch erst in der 21. Minute wurde erneut gejubelt. Luigi Felici zog aus einem eigentlich unmöglichen Winkel ab. Der Ball knallte an die Unterkante der Latte und von dort ins Tor. Wendelsheim kam noch kurz vor der Pause zum 1:4 Anschluss, doch Philipp Badke schob direkt danach, nach Zuspiel von Lui Felici den Ball zur erneuten 4-Tore Führung ein.
Mit 5:1 ging es in die Pause.

Der zweite Durchgang lässt sich mit einem Wort ganz gut beschreiben: Volgelwild!
Erst machte Daniel Schreier direkt nach Wiederanpfiff das 6:1, dann ging es hin und her. Wendelsheim gelang das 2:6 und 2 Minuten später dem SVP das 7:2 durch ein Eigentor. Viele hatten schon die Befürchtung, Patrick Füger hätte getroffen. Erneut Daniel Schreier erhöhte auf 8:2, ehe der SV Wendelsheim noch einmal tapfer kämpfte. Die Folge waren das 3:8 und das 4:8. In der 93. Minute erzielte Daniel Schreier das 9:4. Sein vierter Treffer war auch der letzte des Spiels.

Ein wildes Spiel, drei Punkte und die Rückeroberung der Tabellenspitze. Eine gute Antwort auf die Pleite im letzten Spiel. Ein großes Dankeschön an alle Fans die bei diesem Wetter die Mannschaft anfeuerten und unterstützten. Auch an diejenigen die aus dem Schlamm gerettet werden mussten.

Ein kurzes Wort auch zum heutigen Schiedsrichter. Eigentlich pfiff dieser die Partie gut, was sein Auftreten betraf, war dieses allerdings ziemlich schwach. In einer fairen Partie, sich so in den Mittelpunkt zu stellen ist eindeutig zu viel. Statt das Spiel einfach laufen zu lassen, legte er sich immer wieder mit Spielern an, suchte förmlich die Konfrontation mit den Spielern. Völlig unnötig.

Am nächsten und letzten Spieltag der Hinrunde gastiert der SVP beim Aufsteiger SV Weiler. Die Hinrunde würde man gerne mit einem Sieg abschließen.

Furios spielten:
Wutzler - Walker, Füger, Steib (76. Mader) - Badke - Meslin (46. Knorr), Felici, Kuti, Nau - Schwiedel (56. Schwarz), Schreier

... lade Modul ...

SV Pfrondorf 1903 auf FuPa

Wir sind die Jungs

Das Live-Duo "KLANGFANGER" aus Pfrondorf hat eigens für den SV Pfrondorf ein Lied geschrieben und aufgenommen, es trägt den Titel "Wir sind die Jungs" und kann unter anderem auf YouTube angehört werden.
Weitere Infos unter:
www.klangfanger.de