SV Pfrondorf : SV 03 Tübingen II 6:1 (4:1)

Veröffentlicht am 22.08.17 in Herren 1 | Spielberichte | Fußball-Aktive von Dominik Kuti

Auftakt in der Kreisliga A für den SV Pfrondorf. Gleich am ersten Spieltag gab es ein Derby. Die zweite Mannschaft des SV 03 Tübingen war zu Gast am Pfrondorfer Höhberg. Trainer Rasmus Joost war wieder mal im Urlaub, weshalb Dirk Larsen, wie auch schon in den vergangen Wochen, die Chefrolle inne hatte. Zwar waren nicht alle Mann an board (Urlaub, verletzt oder Maik), dennoch konnte man mit Blick auf den Kader nicht jammern.

Vor allem auch, weil der SVP nach nur einer Minute in Führung ging. Tim Meslin brachte einen Einwurf in den Strafraum, Lui Felici leitete artistisch weiter und Neuzugang Daniel Schreier schloss gekonnt ins lange Eck ab. Der perfekte Start war gelungen. Danach hatte der SVP das Spiel direkt im Griff. Durch lange Ballbesitzphasen hielt man Ball und Gegner vom eigenen Tor fern. Man merkte dem SVP jedoch an, dass noch lange nicht alles eingespielt war. In der 20. Minute dann eine unglückliche Szene für den SV 03 Tübingen. Torhüter Sascha Kress blieb im Rasen hängen und verdrehte sich das Knie. Kress wurde daraufhin mit dem Krankenwagen abtransportiert. Der SVP wünscht Sascha Kress eine gute und hoffentlich schnelle Genesung.

Nachdem wieder weitergespielt wurde, kamen die Gäste besser ins Spiel. Die Pfrondorfer waren nun unsortiert und es taten sich Lücken für den Gegner auf. Eine davon nutzte der SV03 auch gekonnt. Jan Maerz traf in der 36. Minute zum 1:1. Wer dachte, dass das Spiel nun kippen würde, sah sich getäuscht. Denn der SVP war nun hellwach. Nach einem Ballgewinn in der 40. Minute schaltete der SVP schnell um, Andrè Schwiedel wurde steil geschickt und dieser ließ es sich nicht nehmen den Ball gekonnt im langen Eck zu versenken. In der 44. Minute gelang Dominik Kuti sogar noch das 3:1. Nachdem SV03 - Schlussmann Jonas Rebmann-Christensen den Ball am Strafraumeck noch klären konnte, fasste sich Kuti ein Herz und hob den Ball über den herausgeeilten Rebmann-Christensen aus 40 Metern ins Tor. Doch das war noch nicht alles. Luigi Felici zirkelte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit einen Freistoss aus 25 Metern gekonnt in den Winkel. Durch diese furiosen Schlussminuten ging man mit 4:1 in die Pause.

Man konnte zufrieden sein mit der ersten Halbzeit, doch es galt das Tempo weiterhin hoch zu halten. Und der perfekte Start in der zweiten Halbzeit gelang sofort. Denn in der 47. Minute knallte Luigi Felici den Balle erneut in die Maschen. Damit war das Spiel eigentlich gelaufen. Die Gäste aus Tübingen spielten zwar munter weiter und hatten auch eine riesen Möglichkeit, doch Jonathan Jonas Johannes Nathan Wutzler reagierte stark und hatte mit der Latte auch die nötige Unterstützung parat. Der SV03 hatte an diesem Sonntag einfach auch kein Glück im Gepäck. In der 76. Minute traf dann erneut Daniel Schreier zum 6:1. Danach passierte nicht mehr viel. Basti Schwarz vergab noch eine dicke Möglichkeit nach toller Vorarbeit vom eingewechselten Kyle Ford.

Besser konnte der Start in die Saison kaum laufen. Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung war die Mannschaft zum richtigen Zeitpunkt in Form. Nächste Woche gilt es diese Form auch direkt zu bestätigen. Man ist am kommenden Sonntag zu Gast beim VFB Bodelshausen.

Es spielten:
Wutzler – Bart, Füger, Badke – Kuti (73. Larsen) – Wittlinger (80. Marschall), Schwarz, Schwiedel (58. Nau), Meslin – Felici, Schreier (86. Schreier)

... lade Modul ...

SV Pfrondorf 1903 auf FuPa

Wir sind die Jungs

Das Live-Duo "KLANGFANGER" aus Pfrondorf hat eigens für den SV Pfrondorf ein Lied geschrieben und aufgenommen, es trägt den Titel "Wir sind die Jungs" und kann unter anderem auf YouTube angehört werden.
Weitere Infos unter:
www.klangfanger.de