SV Pfrondorf I - SG Reutlingen 4:3 (2:0)

Veröffentlicht am 28.04.17 in Herren 1 | Spielberichte | Fußball-Aktive von Dominik Kuti

svp1-sgreutlingen-stiefel

Am 27. Spieltag war die SG Reutlingen zu Gast am Pfrondorfer Höhberg. Nach dem letzten Erfolg gegen Wendelsheim war das Selbstvertrauen wieder deutlich gestiegen und jeder war guter Dinge, dass auch gegen die SG viel drin war.

Rasmus Joost, der aus dem Urlaub zurück war, vertraute der gleichen Elf aus dem letzten Spiel und auch der Plan war derselbe. Man überließ dem Gegner den Ballbesitz und versuchte schnell bei Balleroberung nach vorne zu kommen. Der SVP legte sofort los wie die Feuerwehr. Maik Rockenbauch stürmte in der 3. Minute auf der rechten Außenbahn unaufhaltsam davon, zog in den Strafraum und legte im perfekten Moment Andre Schwiedel den Ball auf den Fuß, der nur noch einschieben musste. Die frühe Führung tat dem SVP sichtlich gut. Gut organisiert und strukturiert bekam man das Spiel sehr gut in den Griff und ließ dem Gegner kaum eine Chance. Das einzig negative war, dass man die gut herausgespielten Chancen nicht nutzte um die Führung auszubauen.

Erst in der 32. Minute war es dann soweit. Dominik Kuti bediente Maik Rockenbauch mit einem langen Ball in die tiefe. Rockenbauch ließ sich, wie bei seiner Vorarbeit zum 1:0 nicht abdrängen und so mogelte er den Ball am Keeper mit seinem Kopf zur 2:0 Führung ins Tor. Die 2:0 Führung ging absolut in Ordnung.

Nach der Pause wachten die Gäste ein wenig auf. Der SVP stand nicht mehr ganz so souverän wie zu Beginn des Spiels. Aus dem Spiel heraus gelang es der SG Reutlingen nicht gefährlich vor das Tor von Marcel Pleeß zu kommen. In der 54. Minute war es eine Freistossflanke die Alexander Röstel zum 1:2 Anschlusstreffer verwertete. Das Spiel war nun also wieder völlig offen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Pfrondorfer durften in der 62. Minute dann erneut Jubeln. Luigi Felici dribbelte sich durch die Reutlinger Abwehr. Am Ende zog er mit seinem starken linken Fuß ab und der Ball war drin. Wieder war der SVP mit zwei Toren vorne.

Der SVP überließ danach weiterhin der SG das Spiel. Gefährliches kam allerdings nicht zu Stande. Im Gegenteil. Lukas Mader brachte in der 75. Minute einen Einwurf in den gegnerischen Strafraum wo Tim Swaglin komplett freistehend den Ball zum 4:1 in die Maschen drosch. Das Spiel schien entschieden. Die SG sah das nicht so, denn in der 76. Minute erzielte Christian Locher erneut nach einem Standard das 2:4.

So ging bei den Blau-Weißen noch mal ein wenig das Zittern los. Die SG drängte den SVP nun immer mehr in die eigene Hälfte. Es gab kaum noch Entlastung für den SVP. In der 85. Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem kleinen Rempler von Marcel Pleeß auf einmal auf den Punkt. Dirk Larsen probierte alles um den Schiedsrichter zur Vernunft zu bringen, doch vermutlich war Larsen nicht laut genug zu hören. Torjäger Daniel Genuardi verwandelte den Elfmeter zum 3:4 und der SVP hatte noch ein paar Minuten zu überstehen. Es gelang am Ende die Führung über die Zeit zu bringen und somit feierte man den zweiten Sieg in Folge.

Am nächsten Sonntag ist man zu Gast beim TSV Dettingen/Erms. Ein weiter Sieg wäre immens wichtig für den SVP.

Die Männer in Blau:
Pleeß – Walker, Badke, Füger, Steib- Seitz (90. Larsen), Mader, Kuti (65. Schwarz), Rockenbauch (67. Swaglin) – Schwiedel (80. König), Feligi

Tore:
1:0 (3.) Schwiedel, 2:0 (32.) Rockenbauch, 3:1 (62.) Felici, 4:1 (75.) Swaglin

Spieler des Spiels:
ENTFÄLLT!

Achtung: Florian Wittlinger sah sich genötigt in der zweiten Mannschaft auszuhelfen. Aufgrund seiner Opferbereitschaft wird der Titel des besten Spielers dieses Mal nicht vergeben. Wir bitten vielmals um Verständnis.

... lade Modul ...

SV Pfrondorf 1903 auf FuPa

Wir sind die Jungs

Das Live-Duo "KLANGFANGER" aus Pfrondorf hat eigens für den SV Pfrondorf ein Lied geschrieben und aufgenommen, es trägt den Titel "Wir sind die Jungs" und kann unter anderem auf YouTube angehört werden.
Weitere Infos unter:
www.klangfanger.de